Unwesentlich Wesentliches

Logo_Grün_RahmenGashom ist ein Wortspiel. Es setzt sich zusammen aus dem japanischen Gasshō und Om. Om gilt im Sanskrit als heilige Silbe und wird gerne als „Gegenwart des Absoluten“ betitelt. Gasshō könnte man mit „zusammengefügte Handflächen“ übersetzen. Für mich ist Gashom vor allem ein schönes Wort mit einem guten Klang. Unter Shiatsu Praktikern gibt es die Sitte, sich nach einer Anwendung mit einem herzlichen Gasshō zu bedanken, und Om dürfte jeder kennen, der schon einmal an einer Yogastunde teilgenommen hat.

Praktiker

Mein Name ist Roland Osswald. 2016 habe ich mit der Ausbildung zum Shiatsu Praktiker in der ShenDo Schule Süd begonnen. Im November 2018 konnte ich den Praktiker mit einer Prüfung festigen. Seither habe ich Shiatsu-Fortbildungen bei Bill Palmer, Terésa Hadland und Mike Mandl besucht. Ich verstehe Körperarbeit allerdings nicht so sehr in graduellen Abstufungen. Der Lernprozess geht immer weiter. Diese Erfahrung mache ich seit 20 Jahren als freier Journalist und Autor und sehe sie immer wieder bestätigt.

Klare und tiefe Berührung

Wie wir alle wissen, gibt es sehr unterschiedliche Arten der Berührung. Im Shiatsu erlernt der Behandler ein klares und tiefes Berühren entlang von Meridianen und ihrer Funktionskreise. Die Klienten werden hierbei idealerweise nicht nur physisch, sondern auch im Bewusstsein bewegt. Über einen längeren Behandlungszeitraum kann Shiatsu Wandel bzw. emotionale Prozesse beim Klient herbeiführen.

Dynamik, Wut, Wachstum; Leidenschaft, Mitgefühl, Begeisterung; Gelassenheit, Sorge, Stabilität; Offenheit, Trauer, Ethik; Stille, Angst und Entspannung stehen in der TCM in einem bestimmten Zusammenhang mit den Elementen. Allen, die über die einfache Wortbedeutung dieser Begriffe hinausgehen möchten, empfehle ich, sich auf Shiatsu einzulassen.

Session

Nun zum Wesentlichen. ShenDo Shiatsu eignet sich für jeden. Die Behandlung findet auf einer weichen Matte am Boden statt. Sportliche, bequeme Kleidung bei Klient und Shiatsu Praktiker ermöglicht einen angenehmen und runden Ablauf. In der Regel dauert eine Session ca. 60 Minuten. Ein offenes Vorgespräch gehört genauso zu der Anwendung wie auch eine kurze Ruhephase am Ende.

Rat und Tat

Ein – wie ich finde – schöner und leider weitgehend in Vergessenheit geratener gesundheitlicher Ansatz stammt aus den Ursprüngen der TCM. Er besagt, dass wir Menschen bei voller Gesundheit und in einem regelmäßigen Turnus einen Arzt aufsuchen sollten. Der Arzt kann in diesem Fall mit Rat und Tat darauf achten, dass wir möglichst lange unsere Gesundheit bewahren und genießen können. Dafür wird bezahlt. Kommen wir irgendwann einmal krank zum Arzt, setzt die Bezahlung für den Arzt aus.

Keine Therapie

Prinzipiell wichtig ist, dass ich als ShenDo Shiatsu Praktiker keine Diagnose von Symptomen oder Krankheiten erstelle. Mir geht es im Shiatsu um eine spürbare Leichtigkeit des Seins, also darum, sich wohl in seiner Haut zu fühlen und eine sensible Selbstwahrnehmung zu verinnerlichen.

ShenDo® Shiatsu ist keine Therapie und ersetzt nicht den Heilpraktiker oder Arzt.

Ikebana
Roland Osswald

Fingerprint7